FORTBILDUNGEN & VORTRÄGE ZU AGILER SCHULENTWICKLUNG

Alle Fortbildungsangebote werden inhaltlich und zeitlich auf die Bedürfnisse der Teilnehmer:innen angepasst.

Die einzelnen Module sind dabei frei wählbar und nicht im Sinne eines Spiralcurriculums konzipiert. 

Prämissen und Chancen einer agilen Schulentwicklung

Verständnis, Werte, Methoden und Chancen einer agilen Schulentwicklung.

Neue Führungsrollen, Entwicklungsprozes-se und Lernkonzepte.

Organisations-, Personal- und Unterrichtsentwicklung.


Agiles Lernen im  individualisierenden Unterricht

Direkte Instruktion und Individualisierung, Kollaborative und kooperative Unterrichtsformen, agile Lernaufgaben, Diagnoseinstrumente, Lernjobs, Lernjournale, Design Thinking, Leistungsbeurteilung.


Entwicklung und Wirken von Unterrichtsteams

Teambildung, Arbeitskultur, kollaboratives und kooperatives Lernen.

SCRUM-Rollen, -Ereignisse und -Artefakte, Planspiel SCRUM.

Agile Lernkultur, Entwicklungsschritte, Evaluation.



Lernen in der Schule im Rahmen einer Feedback-Kultur

Kommunikationsregeln, Selbsteinschätzung/Fremdwahrnehmung, Diagnose-Instrumente.

Feedbackmethoden, kollegiale Unterrichtshospitationen, Feedback-Kulturen schaffen.

Agile Projekte im Unterricht am Beispiel "Film"

Filmpraktisches Arbeiten im Literaturunterricht, Tools für digitales Arbeiten, Beurteilungsoptionen.

Projektdesign, agile Prozesssteuerung.

Produktorientiertes Arbeiten, Design Thiniking.

Vortrag: Lernen in und mit partizipativer Schulentwicklung

Genese der Schulentwicklung, Forschungsstand, Alternativen.

Sturkturmodell einer partizipativen Schulentwicklung.

Handlungsempfehlungen, Chancen und ein Gedankenexperiment.